Meine Werkstatt

Seit ein paar Tagen ist meine kleine Werkstatt im Keller komplett. Die meisten Maschinen habe ich gebraucht gekauft. Es ist nicht gerade Profiqualität, reicht aber für ordentliche Arbeit. Als erstes mache ich Rahmen für die Doppelverglasung, die ich im Wohmzimmer einsetzen will. Die grossen Fenster zur Strasse sind noch original, in gutem Zustand und so dekorativ, dass es schade wäre, sie einfach rauszuwerfen. Aber da sie nur einfach verglast sind, wird es im Wohnzimmer recht kühl. Man hört auch die Strasse deutlich. Der Plan ist, eine zweite Scheibe von innen einzusetzen. Die Herausforderung dabei wird sein, der Kondensation zwischen den Scheiben Herr zu werden. Mal sehen, ob mir was Gutes einfällt. Am meisten Erfolg verspricht wohl den Zwischenraum ordentlich abzudichten, allerdings mit einer verschliessbaren Öffnung zum Lüften falls doch Feuchtigkeit reinkommt. Ein Grundprinzip dem ich bei allen Arbeiten am Haus folge, ist dass alle Einbauten reversibel sein sollen. Falls etwas nicht so funktioniert wie es sollte, dann kann ich es immer zurückbauen und abgesehen von ein paar Nagellöchern bleibt keine Spur zurück.

So verbringe ich an den meisten Abenden, wenn die Kinder im Bett sind, eine Stunde im Keller beim Werkeln. Es ist Handarbeit, was ein schöner Ausgleich ist. Doch dann fiel mir auf, dass ich tagsüber im Grunde das gleiche tue, nur mit dem Kopf. Dieser Tage habe ich auf Arbeit eine neue Abfrage für die Datenbank geschrieben, eigentlich super simpel. Entspricht etwa der Installation eines neuen Wasserhahns (falls ich ein Klempner wäre). Nun sollte man meinen, dass so etwas am Computer viel, viel schneller geht als Rohre zuzuschneiden und zu verlöten. In Wahrheit ist der Klempner wohl schneller. Ich habe für die neue Funktion fast einen halben Tag gebraucht, mit Testen sogar noch länger. Vielleicht hinkt der Vergleich ja, in der Firma bauen wir alles so zusammen, dass es auch dann noch funktioniert, wenn Millionen Kunden es gleichzeitig benutzen wollen. Das entspricht dann mehr dem Bau einer Pipeline als einem Wasserhahn.